Deutsch
English
Русский
Vater mit Kind auf den Schultern

NETZWERK HOFFNUNG
Stammzellspenderdatei des Univ.-Klinikums Würzburg
(Leitung: OÄ Dr. E. Klinker)
netzwerk-hoffnung@ukw.de


Zurück zur Homepage:
NETZWERK HOFFNUNG

Zur Homepage:
Institut für Klinische Transfusionsmedizin und Hämotherapie
Universitätsklinikum Würzburg

INFORMATIONEN ZUR STAMMZELLSPENDE

Stammzellspende -ein Routineverfahren: Foto von Vater mit Kind beim Drachen steigen lassen
© Westend61/Gettyimages.com

In Deutschland erkranken jährlich ca. 10000 Menschen an Leukämie und vergleichbaren Erkrankungen. Nur einem Teil dieser Patienten kann alleine durch Chemotherapie und/oder Strahlentherapie geholfen werden. Für viele ist die Transplantation von Stammzellen gesunder Spender die einzige Chance, die Krankheit zu überwinden.

Voraussetzung für die Durchführung einer solchen Stammzelltransplantation ist die weitgehende Übereinstimmung der HLA-Gewebemerkmale (HLA = Humane [menschliche] Leukozyten Antigene) von Empfänger und Spender, da ansonsten Abstoßungsreaktionen ausgelöst werden können. Für etwa ein Drittel der Patienten können HLA-identische Geschwister-Spender ermittelt werden. Andere Verwandte sind nur in weniger als 1% der Fälle passend. So bleibt für immerhin 60 bis 70 % der Patienten nur die Hoffnung, dass für sie ein geeigneter, nicht-verwandter, freiwilliger Spender gefunden wird. Bei der großen Vielfalt der Gewebemerkmale in der Bevölkerung (es gibt theoretisch mehr als 50 Millionen Kombinationsmöglichkeiten) ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese Merkmale bei zwei nicht verwandten Personen übereinstimmen, jedoch nicht sehr groß. Sie variiert je nach Merkmalskombination von 1:1000 bis 1:mehreren Millionen. Obwohl derzeit weltweit viele Millionen potentielle Spender registriert sind, verläuft bei einem Großteil der betroffenen Patienten die Suche nach einem geeigneten Spender daher erfolglos. Man kann das buchstäblich mit der Suche nach der "Stecknadel im Heuhaufen" vergleichen.

Deshalb sind viele Patienten auch heute noch dringend auf Ihre Unterstützung und Ihre Bereitwilligkeit zur Stammzellspende angewiesen!